Wie alles begann…

„NACHT VON HASBERGEN“ – wer waren die Initiatoren?
Im Jahre 1974 wurde unter Anleitung der Vereinsmitglieder Jürgen Frieler und Georg Schirmbeck eine Volkslauf- und Wandergruppe ins Leben gerufen.

Und schon im darauf folgenden Jahr (1975) wurde gleich der 1. internationale Volkslauf gestartet. Start und Ziel war an der ehemaligen Ohrbecker Schule. An diesem ersten Lauf nahmen 800 Aktive teil. Die Veranstaltung hatte echten Volksfestcharakter.

Die Lauf-Veranstaltung und Teilnehmerzahlen entwickelten sich prima. Für die ständig zunehmenden Anmeldungen sorgten nicht zuletzt die attraktiven, wenn auch etwas schwierig zu laufenden Strecken; denn diese führten durch den Hüggel bergauf und bergab. So ist es überhaupt nicht verwunderlich, dass dieser Volkslauf den schönen Namen „Rund um den Hüggel“ erhielt.

Ein Höhepunkt des Volkslaufes war zweifellos die große Beteiligung im Jahre 1978. Hier waren 1600 Wanderer und Läufer am Start. Unvergessen bleiben zum Beispiel die harten Auseinandersetzungen im Mannschaftsgehen der Militär-Mannschaften zwischen britischen und deutschen Soldaten und den Reservisten-Verbänden.

Unvergessen ist auch die Ehrung von Norman Fox, der einen Weltrekord im „Dauerlaufen“ aufgestellt hatte.

Begehrte Sammelobjekte waren die Auszeichnungen, die nach jedem Hüggel-Lauf verteilt wurden: Hochwertige Medaillen, auf denen eine der zahlreichen Hüggel-Sagen dargestellt war. Die grafischen Entwürfe und die Geschichte dazu lieferte Heinrich Meyer – langjähriges Mitglied im SV Ohrbeck.

Im Jahr 1984 wurde die Veranstaltung „Rund um den Hüggel“ auf das Gelände der Haupt- und Realschule nach Hasbergen verlegt.

Im Jahre 1992 ging es mit der Laufsport-Veranstaltung dann wieder Zurück nach Ohrbeck – auf das Gelände der ehemaligen Ohrbecker Schule. Nicht zuletzt auch wegen der dort inzwischen neu erbauten Dusch- und Umkleideräume.

Wegen rückläufiger Teilnehmer war 1999 mit dem 25. Lauf das Ende dieser Veranstaltung gekommen.

Im Jahre 1980 wartete der SV Ohrbeck mit einer neuen Laufveranstaltung auf. Diese Veranstaltung wurde ein Abendlauf durch den Ortskern von Hasbergen! Er ist mittlerweile unter dem Namen „NACHT VON HASBERGEN“ weit über die Grenzen von Niedersachsen bekannt.

Der im Jahre 1986 durchgeführte Abendlauf fand in der Festwoche anlässlich der 1150-Jahr-Feier der Gemeinde Hasbergen statt. Zu dieser Veranstaltung kamen 1.100 Teilnehmer.

Einen Teilnehmer-Rekord gab es 2005 zur 25. Veranstaltung der „NACHT VON HASBERGEN“. Zu diesem Lauf kamen 1.150 Teilnehmer.

Das ganz einzigartige Flair, nämlich ein Volkslauf durch die Abenddämmerung, machen den besonderen Reiz aus. Insgesamt 61 Volksläufe (von 1975 bis heute) bedeuten für die Organisatoren und vielen Helferinnen und Helfer ein außerordentlich großes ehrenamtliches Engagement.